Rohes Wohnen | CGN

Wohnaccessoires für die Betonstadt Köln

Was wie zufällig klingt, passt eigentlich sehr gut. Während Ulf von Köln erzählt, holt er einen Bildband zur Kölner Architektur aus seinem Regal und streicht die leichte Staubschicht aus Zement und Gips weg, die über dem ganzen Atelier zu liegen scheint. Auf schwarz-weißen Fotografien aus den 60er Jahren sieht man, wie sehr Beton in das Stadtbild von Köln gehört. Auch die Formsprache mit geraden Linien und Kanten erinnert an Ulfs Arbeiten. „Früher war es ganz normal, dass man vor eine Bibliothek noch ein Schachbrett aus Beton stellt, jetzt hat man immer gleich Angst, dass sich dort Obdachlose hinsetzen könnten.“

Zum Interview