Fenja Ludwig | CGN

Hinter dem Label von Fenja Ludwig steckt ganz viel aus ihrer eigenen Kindheit. Schon sehr früh wollte sie nicht mehr die Klamotten anziehen, die Mama ihr rausgelegt hatte. Sondern stattdessen: Jungssachen. Wenn man die zierliche blonde Frau heute in ihrem Laden in der Nähe des Friesenplatzes stehen sieht, kann man sich das gar nicht mehr vorstellen. Über der feinen weißen Bluse und dem grobmaschigen hellblauen Hosenanzug versammeln sich mehrere goldene Ketten um den Hals. An einem Finger trägt sie einen großen Ring, der ihrer Großtante gehörte. „Mein Glücksring“, wie sie sagt.

Zum Interview

Es tut uns leid, aber Ihre Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.